Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

9.4.2011. Gemeinsam auf die Straße für ein nazifreies Stolberg

 

Fast 1000 Bürgerinnen und Bürger haben am Samstag, dem 9.4.2011, gegen den Neonazi-Aufmarsch demonstriert. Hier ein paar Eindrücke von der Kundgebung des Bündnisses gegen Radikalismus. Das längste Soli-Banner der Welt reichte bis zum Jordanplatz, wo sich die Jugendorganisationen der demokratischen Parteien sowie das Jugendparlament klar gegen Rechtsextremismus positionierten. Zuvor hatten auf dem Kaiserplatz neben Verbänden und Vereinen unter anderem auch die Bürgermeister aus der ganzen Städteregion klar Stellung gegen Rechtsextremismus bezogen.
Das Stolberger Bündnis bedankt sich bei allen, die mit dafür gesorgt haben, dass die Innenstadt nazifrei geblieben ist und dass das Soli-Banner ein großer Erfolg wurde!
 

 

Medienecho

"Von uns wird keine Eskalation ausgehen" (4.4.2011)

"Manche lassen den Aufmarsch der Rechten einfach links liegen" (6.4.2011)

"Ab 10 Uhr wird am Samstag gegen Neonazis protestiert" (8.4.2011)

"Klares Zeichen für Toleranz und Würde" (8.4.2011)

"Steine trüben friedlichen Widerstand" (10.4.2011)

"530 Meter Solidarität in der Innenstadt" (10.4.2011)

"Stolberger Bündnis resümiert" (15.4.2011)

"Mit friedlichen Mitteln Rechtsextremen erfolgreich die Stirn geboten" (21.5.2011)

 

Galerie

Gemeinsam auf die Straße für ein nazifreies Stolberg (9.4.2011)

 

Passwort vergessen?

Benutzername vergessen?